Ostern ein wertvolles Geschenk

Ostern – Gedenktage an das, was vor 2000 Jahren geschehen ist und das Leben vieler Menschen grundlegend verändert hat. Ostern ist ein unbeschreibliches Geschenk, Ostern ist das Gegenstück zu unserer Leistungsgesellschaft und auch zum persönlichen Ehrgeiz und Stolz. Das Geschenk der Erlösung annehmen können ohne Berechnung, was muss ich vorher dafür tun oder wie rechtfertige ich im Nachhinein, dass ich dieses Geschenk verdient habe? Sich über das Geschenk freuen und es wertschätzen, oder, wie wir heute sagen, das Geschenk wirken lassen, mal sehen, was sich alles entwickelt, darum geht es. Leider ist zu beobachten, dass nicht wenige Menschen vor dem Wirken Lassen große Angst haben. Das Rationale hat man meist im Griff, aber Emotionen lassen sich nicht so leicht steuern. Aber genau das ist das Leben, das Gott durch Ostern uns Menschen schenkt, ein Leben, das nicht von außen aufgedrückt wird, sondern sich von innen heraus gestaltet. Gott sei von Herzen Dank für dieses wertvolle Geschenk. Wir wünschen allen frohe Ostern!

Gott sieht, hilft und begleitet

In den letzten Tagen häufen sich in unserem Freundes- und Bekanntenkreis sogenannte „Horrornachrichten“. Nachrichten, die unverhofft hereinbrechen und einen fassungs- und sprachlos machen. Unbewusst steht dabei die Frage im Raum, wie soll es jetzt weitergehen – kann es überhaupt noch weitergehen – ich sehe nur noch schwarz! Der heutige einfache afrikanische Spruch bringt es auf den Punkt, Gott sieht den Menschen auch in der größten Not und das ist das Entscheidende: er lässt uns nicht allein, sondern begleitet uns und hilft uns, Lösungen speziell für meine Situation zu finden. Jesus sagt: „Kommt alle her zu mir, die ihr müde seid und schwere Lasten tragt, ich will euch Ruhe schenken. Nehmt mein Joch auf euch. Ich will euch lehren, denn ich bin demütig und freundlich, und eure Seele wird bei mir zur Ruhe kommen. Denn mein Joch passt euch genau, und die Last, die ich euch auflege, ist leicht.“ (Matth. 11,28-30) Es ist genial wie Gott die aussichtslosesten Situationen oft nicht nur meistert, sondern daraus manchmal etwas ganz besonders macht, was das Leben in völlig neue Bahnen lenkt. Wir wünschen allen mit Gottes Hilfe in diesem Glauben zu wachsen.

Alles im Leben ist ein Geschenk

Folgendes Thema: Was kann ich dafür, dass ich in Deutschland geboren bin? Was kann ich dafür, dass ich diese Eltern habe/hatte? Was kann ich für meine Fähigkeiten? Wenn ich ehrlich bin, war auch mein Studium, Studienabbruch, Zweitstudium von so vielen Einzelentscheidungen abhängig, die auch ganz anders verlaufen hätten können… Von wie viel „zufälligen“ Ereignissen/Entscheidungen war es abhängig, dass sich die Beziehung zu meiner Frau so entwickelt hat…, genauso, dass wir 2 Söhne haben, die gesund sind, ein Studium absolvierten und nun ihre eigenen Wege gehen… Meine Beziehung zu Gott ist für mich nicht selbstverständlich. Wie viele Menschen haben dazu beigetragen, Gott als liebenden Vater sehen und annehmen zu können, und dass in Enttäuschungen (auch mit seinem Bodenpersonal) durch liebevolle Begleitung die Beziehung zu Gott nicht aufgekündigt wurde? Der Blick auf mein Leben aus dieser Perspektive macht mich sehr dankbar. Es ist sehr schön, ein Leben in Dankbarkeit führen zu können. Als Beschenkter sich zu fühlen und zu leben gibt einem eine hohe Lebensqualität – Gott sei Dank dafür!