Stille suchen und aushalten

Vor kurzem kam es mitten in meiner erfolgreichen Sturm- und Drangphase zum Knockout in der Predigt zum Thema „Seid stille und erkennet, dass ich Gott bin!“ (Psalm 46,11)

Stille statt Action, Stille statt Planung und Organisation, Stille statt Effizienzsteigerung – Stille geht gar nicht, Stille ist nicht auszuhalten!

Ich schaff es wenigstens über Stille nachzudenken – das ist schon mal etwas, und erkenne, nur in der Stille wächst Erkenntnis, die das Leben vertieft und automatisch entschleunigt.

Es gibt viel zu entdecken und zu erkennen, bei mir selbst, in meinem direkten Umfeld, in meinen Beziehungen. Wunderbare Details, die plötzlich ins Bewusstsein kommen und eine ganz neue Art von Lebensfreude hervorrufen.

Schon der Weg zur Stille hat was; was bringt Stille erst, wenn man sie wirklich aushält!

Für Gläubige kommt hinzu, dass ich in der Stille erkenne, dass Gott überhaupt für mich existiert und mein Vertrauen in IHN vertieft wird was meine Lebensfreude nochmals steigert.

Ich wünsche allen Zeit, Mut und Kraft zur Stille.