Zur Freiheit muss man geboren sein

Die Stadt, in der diese Freiheitsstatue steht, hat mich tief bewegt. Die Freiheit wird im ganzen Land unheimlich hoch gehalten. Es ist aber auch die Angst spürbar, diese Freiheit zu verlieren. So wird an vielen Stellen die Freiheit massiv eingeschränkt mit der Begründung, dadurch die Freiheit besonders zu schützen.

Auffallend für mich ist generell, wie willig sich Menschen Einschränkungen und Bevormundungen gefallen lassen. Bevormundungen scheinen manchen angenehm, unterstützen die Passivität und reduzieren die Eigenverantwortlichkeit.

Die Frage für mich ist, warum scheint Bevormundung für manche so viel attraktiver zu sein als in Freiheit zu leben? Muss man zur Freiheit geboren bzw. erst erzogen werden?

Dazu hat sich bereits Paulus geäußert: ”Zur Freiheit hat uns Christus befreit! So steht nun fest und lasst euch nicht wieder das Joch der Knechtschaft auflegen!“ (Gal. 5, 1)

Wie recht er hat, nicht jeder kann in dieser Freiheit in Christus leben – Gott sei Dank, wenn es mir mehr oder weniger gut gelingt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.