Sag mir, mit wem du gehst…

Die Frage nach Gott beschäftigt bewusst oder unbewusst jeden. Dabei schwingt die ganz natürliche Frage mit, was muss ich tun, um einmal in Gottes Reich sein zu dürfen.

Im christlichen Glauben tut sich so mancher schwer mit der Antwort auf diese Frage, denn in Gottes Reich kommen nur erlöste Menschen; diese Erlösung kann ich selbst nicht bewerkstelligen, auch kann ich nicht durch irgendeine besondere Leistung etwas dazu beitragen. Erlösung ist einzig und allein ein Geschenk Gottes an den Menschen, der sich entscheiden muss annehmen oder nicht annehmen?

Im christlichen Glauben geht es aber auch darum, in einer ganz persönlichen Beziehung mit Gott bereits heute und hier zu leben, in der Gott uns als Vater begegnet und wir, seine Kinder, ihm begegnen dürfen. Wie jede Beziehung färbt auch diese besondere Beziehung auf das Leben des Menschen ab („Sag mir, mit wem du gehst, und ich sage dir, wer du bist!“).

Dieses Faktum beschreibt unser heutiger Spruch sehr anschaulich und gibt damit die Sicherheit, aus der ganz natürlich Früchte reifen. Gott sei Dank dafür.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.